Aktuell

Anmeldung

2000

2000 75-jähriges Vereinsjubiläum

April:

Preisschießen für Gewehr und Pistole mit der 2. Stadtmeisterschaft

Mai:

Ehrenabend mit Rückblick auf die Vereinsgeschichte und Ehrung verdienter Mitglieder

10. -12. Juni Schützenfest
Festauftakt durch die Böllerschützen
Sonntag- Kirchenzug und Gottesdienst, am abend Mädchen-Band und Maßkrugstemmen
Montag- Festausklang mit Blasmusik

 

 

 

1990

1990 Stefan Schmidt wird Landesschützenkönig in Pfreimd.

 1991 darf er für den OSB beim 39. Schützentag in Köln am Schießen um den Deutschen Schützenkönig teilnehmen.

 

1980

 

Neubau eines Schützenhauses

8 Luftgewehrstände

und   4 KK-Stände mit 25 m und 50 m

1982 Einweihung des neuen Schützenhauses

 

 

1982

1982 Karl Häupler war erster Schütze des Vereins bei der Deutschen Meisterschaft in Hochbrück. Er startete in der Disziplin Luftpistole Schützenklasse.

1991 qualifizierte Karl sich mit dem Luftgewehr in der Altersklasse

 

1954

wird der Schützenverein unter der Federführung von Eduard Schraml wieder gegründet und zählte 24 Mitglieder.  Eduard Scharml kaufte das erste Vereinsgewehr, das der Verein in Raten zurückzahlt.

 

Der Sitz des Vereins wurde der Gasthof zur Schnurrn. Geschossen wurde in der Gaststube. Da die Länge nicht ausreichte führte der Seilzug durch eine Tür in das angrenzende Wohnzimmer. Wettkämpfe dauerten wegen der geringen Standzahl bis spät in die Nacht.

 

Schießstand für Kleinkaliber und Luftgewehr in einem Waldstück in der nähe des Vereinslokals Gasthof “Zur Schnurrn”

 

Weitere Beiträge...

  1. 1934
  2. 1925